Geschichte

Die Alterssiedlung wurde 1979/80 durch eine private Trägerschaft erbaut und war bis Ende 1998 Eigentum der Gemeinde Konolfingen. In der Siedlung wird in 17 1½- und 17 2½-Zimmer-Wohnungen „Wohnen mit Dienstleistungen“ ange- boten.

Das Pflegeheim wurde 1986 eröffnet und hat die Funktion eines Vertragsheims für die Einwohnergemeinden Konolfingen, Frei- mettigen, Häutligen und Niederhünigen.

Mit der Gründung der Stiftung Kiesenmatte per 1.1.1999 über- gab die Gemeinde Konolfingen die Alterssiedlung und das Pflegeheim der Stiftung Kiesenmatte. Diese ist heute für die Bewirtschaftung und Verwaltung verantwortlich. Die Stiftung besteht aus den Stiftergemeinden Konolfingen, Freimettigen, Häutligen und Niederhünigen.

Im 2009/2010 wurde das Pflegeheim für 6.5 Mio. Fr. umfassend renoviert und von 44 auf 52 Betten ausgebaut. Die Infrastruktur wird laufend den neuen Gegebenheiten angepasst.