Koch / Köchin EFZ

Köche und Köchinnen arbeiten in der Küche von Gastro-nomiebetrieben sowie in Heimen und Spitälern. Sie nehmen Lebensmittel entgegen, bereiten sie zu warmen und kalten Speisen zu und richten sie dekorativ an. Ausserdem sorgen sie für einen reibungslosen Arbeitsablauf zwischen dem Küchen- und Servicepersonal.

Köchinnen sind in Küchen von Gastrobetrieben tätig. Wenn sie am Morgen zur Arbeit erscheinen, planen sie als erstes den weiteren Tagesablauf, damit in den bevorstehenden Stunden alle Arbeitsschritte reibungslos funktionieren. Als nächstes treffen die bestellten frischen und fertig vorbereiteten Produkte ein. Aufgabe der Köchinnen ist es, zu überprüfen, ob die Qualität einwandfrei ist und die gelieferte Menge mit den Anga- ben auf dem Lieferschein respektive der Bestellung überein-stimmt. Danach stellen sie das für die Zubereitung der geplan- ten Speisen benötigte Kochgeschirr und die Geräte bereit und beginnen mit der Verarbeitung der Lebensmittel.

Köche wenden verschiedene Arbeitstechniken an. Dazu gehö- ren zum Beispiel dämpfen, schmoren, gratinieren, grillieren, sautieren und pochieren.

Während der Essenszeiten geht es in der Küche hektisch zu und her. Vor allem am Mittag schätzen die Gäste eine rasche Bedienung. Damit zwischen Küche und Servicepersonal alles reibungslos funktioniert, müssen Köche strapazierfähig sein und ihre Arbeit gut planen. Beim Kochen sind zudem Sauberkeit und Ordnung unerlässlich und auch Vorschriften zur Hygiene, zum Arbeits-, Umwelt- und Brandschutz müssen strikte eingehalten werden.

In der Küche herrscht eine klare Hierarchie, an deren Spitze der Küchenchef oder die Küchenchefin die betrieblichen Abläufe leitet und der Chefkoch oder die Chefköchin die Arbeit am Kochherd delegiert.

Detaillierte Informationen zu diesem Beruf finden Sie unter www.berufsbildung.ch oder www.berufehotelgastro.ch.